zum Zertifizierungsablauf

PEFC™ Zertifizierung (COC)

Über die PEFC Zertifizierung

Die PEFC Zertifizierung von Holz- und Papierprodukten ist für viele Unternehmen innerhalb der Lieferkette vom Wald bis zum zertifiziertem Endprodukt interessant. Sie stellt eine Alternative oder eine sinnvolle Ergänzung der FSC® Zertifizierung dar. Mit einer PEFC Chain of Custody (COC) Zertifizierung unterstützen Sie zu die Nutzung verantwortungsvoll produzierter Rohstoffe und treffen damit den Zeitgeist und die Anforderungen vieler Kunden.  Ziel ist die Rückverfolgbarkeit von zertifizierten Produkten bis hin zum Herkunftswald über die gesamte Lieferkette. Die PEFC Zertifizierung richtet sich an alle Unternehmen, die PEFC zertifizierte Produkte herstellen, bearbeiten oder handeln wollen. Oft ist eine Kombination mit einer FSC® COC Zertifizierung gewünscht, welche unkompliziert über die GFA Certification mit eingebunden werden kann.

Ablauf der PEFC Zertifizierung

Grundlage für die Zertifizierung sind interne Verfahren und Prozesse, um die Rückverfolgbarkeit der PEFC zertifizierten Materialien durch die Abläufe im Unternehmen zu gewährleisten. Die Wirksamkeit des Systems wird in einem Zertifizierungsaudit und danach in jährlichen Überwachungsaudits durch die GFA Certification überprüft und bestätigt. Die Zertifizierung ermöglicht Ihnen Produkte mit dem PEFC Label zu kennzeichnen und als zertifiziert zu verkaufen.


Wichtige Schritte zur PEFC Zertifizierung

  1. ERSTINFORMATION

    – Unternehmen informiert sich über die PEFC COC Anforderungen
    – Unternehmen füllt Fragebogen über Angebot anfordern aus (siehe unten)
    – GFA holt weitere Informationen ein sofern erforderlich
    – GFA bewertet Informationen

    schliessen
  2. ANGEBOT & AUFTRAG

    – Ausarbeitung eines unverbindlichen Angebotes durch die GFA
    – Ggf. Klärung offener Fragen
    – Auftragserteilung durch das Unternehmen

    schliessen
  3. UMSETZUNG

    Umsetzung der COC Anforderungen durch das Unternehmen, wie z.B.
    – Festlegung von notwendigen Prozessen
    – Festlegung von verantwortlichem Personal
    – Erstellung eines Handbuches
    – Schulung von Mitarbeitern
    – Erstellung von Musterdokumenten

    schliessen
  4. HAUPTAUDIT

    Begutachtung des PEFC Systems durch GFA Auditor
    – Prüfung der dokumentierten Verfahren
    – Inspektion des Betriebes vor Ort
    – Gespräch mit der Geschäftsführung
    – Mitarbeitergespräche mit verantwortlichen Mitarbeitern
    – Erstellung des Auditberichtes durch den Auditor
    – Behebung festgestellter Abweichungen durch das Unternehmen
    – Zertifizierungsentscheidung durch die GFA

    schliessen
  5. ZERTIFIKAT

    – Ausstellung und Übersendung des Zertifikates
    – Registrierung des Zertifikates

    schliessen
  6. JÄHRLICHES ÜBERWACHUNGSAUDIT

    – jährliche Begutachtung durch einen Auditor
    – Unternehmen stellt Nachweise zur Verfügung
    – Zertifizierungsentscheidung durch die GFA

    schliessen
  7. REZERTIFIZIERUNGSAUDIT

    – erfolgt einige Wochen vor Ablauf der Zertifikatslaufzeit (5 Jahre)
    – neuer Zertifizierungsvertrag wird geschlossen
    – erneutes Audit durch GFA

    schliessen

Für weitere Informationen laden Sie sich unsere pdf.-Dokumente in der Nebenleiste herunter oder kontaktieren uns über das Kontaktformular oder direkt unter 0049 40 5247431 151 (Arne Kuck) oder 0049 40 5247431 152 (Jannek Fahrenkrug).

Kosten der PEFC Zertifizierung

Die Kosten richten sich nach der Audit-Dauer, die vom angestrebten Zertifikatsumfang sowie der Komplexität der Unternehmensabläufe abhängig ist.

Über den Bereich Angebot anfordern erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit ein kostenloses und unverbindliches Angebot, das auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. In der Regel ermöglicht die GFA den Zertifizierungsprozess bei entsprechenden Vorkehrungen des Betriebes innerhalb von 4-8 Wochen.